19 Jan

Süddeutsche Zeitung und das Ende von gekauften Blog Posts?

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0 Sterne ( von 5 ) / 0 Bewertung
  • Danke für Ihre Bewertung!
  • Danke für Ihren Kommentar!
  • Sie können jedes Artikel nur einmal bewerten.
  • Sie können jedes Produkt nur einmal bewerten.
  • Your review could not be added!
Eigentlich sollte wohl alles ganz anders ausgehen. Scheinbar beabsichtigte die Süddeutsche Zeitung mit einer Kampagne über Trigami ganz gezielt Blog Betreiber für ein kleines Entgelt zu ausnahmslos positiven Beiträgen für ihre IPhone Applikation Gold-Version zu begeistern.
Gebloggt wurde in den Blogs fleißig nur wohl nicht ganz überraschend auch nicht ganz unauffällig.
Hat da ernsthaft jemand geglaubt das würde funktonieren, ohne das die Blog Welt Wind davon bekommt und ein Aufschrei gleich für viel mehr Blog Beiträge sorgt?

Eigentlich mag ich gar nicht glauben, dass all die Marketing Experten und Web 2.0 Götter nicht wussten, was da kommt oder zumindest kommen kann und wenn ich mir nun all die Beiträge und die vielen vielen Links so ansehe, könnte man meinen, dass es nie wirklich um die positive Darstellung der IPhone Applikation ging...
 
Das ist doch fast der positive Nebeneffekt dieses gezielten Linkbait und die positiven Beiträge bleiben ja stehen, werden also sicherlich langfristig auch irgendwie ihre Wirkung zeigen, während die Folgen der Entdeckung scheinbar noch viel mehr Wirbel sorgen - gratis allerdings.
 

Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.




Artikel "Süddeutsche Zeitung und das Ende von gekauften Blog Posts?" , 19.01.2010, linkbait, blog, blogger. http://bit.ly/8z8Eby